Illusion

Die Illusion reizt mich - ein Spiegelbild, das einen Bildbereich sichtbar macht, der eigentlich nicht zu sehen wäre - eine Perspektive, die unsere Wahrnehmung erprobt oder verwirrt - das Gefühl, das entsteht, wenn Zeit und Raum verschoben werden.

 

In der Fotografie mit mehrfach belichteten Aufnahmen ist die Illusion der Haupt- Gestaltungs-Faktor wobei genügend Spielraum bleibt, damit die Bilder nicht steril oder leblos wirken.

Die Bildgestaltung findet auf mehreren Ebenen statt und zwar direkt bei der Entstehung des Bildes in der Fotokamera.

Die charakteristischen Merkmale dieser Aufnahmen sind die zeitliche und örtliche Verschiebung von Gegenständen oder Lebewesen im zur Verfügung stehenden Raum. 

 

Das typische Merkmal der Fotografie ist die Überlagerung der einzelnen übereinander gestapelten Aufnahmen. Deren Sichtbarkeit bleibt erhalten. Die so entstandenen Bilder zeigen eine Wirklichkeit, die es so nicht gibt.